Hab ich mich INFIZIERT?

Vorgehen bei Verdacht auf COVID-19 

Generell: Menschen mit Atemwegssymptome sollten zu Hause bleiben. Keinesfalls unangekündigt eine Arztpraxis, Ambulanz oder andere Gesundheitseinrichtung aufsuchen. Bis zur weiteren Abklärung häuslich von anderen Personen abgesondert bleiben und keine öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis benutzen! Abstand zu anderen (mindestens 1,5 Meter) einhalten. 

Bleiben Sie Zuhause und wählen Sie:  1450   


SARS-COV-2 TESTS

Ab sofort bieten Labore zwei unterschiedliche Möglichkeiten an um sich auf COVID 19 testen zu lassen. Dabei handelt es sich um einfache und rasche Möglichkeiten Gewissheit zu haben, ob Sie schon Kontakt mit dem Virus hatten oder nicht, so können Sie sich und Ihre Umgebung schützen.


PCR Testung um 120,-€ und
Antikörpertest um 35,-€


online Fragebogen

Die eher harmlosen Symptome werden schnell mit einer üblichen Erkältung oder Grippe verwechselt und die Unterscheidung ist nicht immer einfach. Gehen Sie den Online-Fragebogen (der Berliner Charité) durch. Dieser gibt Ihnen dann anschließend sinnvolle Handlungshinweise und -Empfehlungen für einen möglichen Test oder ein Arztgespräch.

Dafür werden Ihnen Fragen nach aktuellen Symptomen und möglichen Kontakten gestellt. Die medizinisch relevanten Informationen für ein etwaiges Arztgespräch werden am Ende für Sie zusammengefasst. Diese Anwendung, erbringt jedoch KEINE diagnostische Leistungen!

Wenn der Arzt oder die zuständigen Behörde eine Heim-Quarantäne angeordnet hat und genau festgelegt wie lange, dann endet diese Maßnahme jedoch nicht automatisch, sondern erst, wenn sie durch die zuständige Behörde wieder aufgehoben wurde. 

Eine erstaunliche 3D-Animation!

Video Inhalt (engl.):

  • Was passiert im Körper, wenn sich jemand mit dem Coronavirus infiziert hat? 
  • Wie entsteht eine Lungenentzündung
  • Und wie würde ein Impfstoff funktionieren?

Quelle: underknown.com / Nucleus Medical Media

häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen

Helpline 01/504 8000, helpline@boep.or.at und psychnet.at

Maßnahmen zur Bevorratung von Lebensmitteln

Unabhängig von der Ausbreitung des Coronavirus im Sinne eines effektiven Selbstschutzes.
Für die Versorgung einer Person für 10 Tage wird empfohlen:

  • 20 Liter Wasser
  • 3,5 kg Getreideprodukte, wie Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis
  • 4,0 kg Gemüse, Hülsenfrüchte im Glas oder Dosen
  • 2,5 kg Obst, Nüsse
  • 2,6 kg Milch und Milchprodukte
  • 1,5 kg Fisch, Fleisch, Eier
  • 0,357 kg Fette, Öle

Wichtig auf die Haltbarkeit der Produkte, Allergien und Diät-Vorschriften zu achten!

Quelle: bbk.bund.de